Konjunktionaladverbien

 

Konjunktionaladverbien sind Adverbien, die Sätze inhaltlich miteinander verbinden. Diese Funkion wird von den Konjunktionen erfüllt, aus diesem Grund werden diese Adverbien Konjunktionaladverbien genannt.

 

Beispiele
Du musst dich gut vorbereiten. Sonst schaffst du es nicht.
Er war beschäftigt. Deshalb konnte er uns nicht besuchen.

 

 

Die Konjunktionaladverbien unterscheiden sich von den Konjunktionen darin, dass sie nicht nur am Anfang des Satzes, sondern auch im Satz stehen können. Sie sind Satzglieder.

 

  Beispiele  
Konjunktion Er konnte nicht mitmachen, denn er war beschäftigt. am Anfang
Konjunktionaladverb Er war beschäftigt. Deshalb konnte er nicht mitmachen. am Anfang
Er war beschäftigt. Er konnte deshalb nicht mitmachen. im Satz

 

 

Die Konjunktionaladverbien werden nach ihrer Bedeutung in folgende Gruppen eingeteilt:

 

  Beispiele
kopulativ außerdem, darüber hinaus, auch, ferner, zudem, dazu, zusätzlich, ebenfalls usw.

 

  Beispiele
kausal daher, nämlich, deswegen, deshalb usw.

 

  Beispiele
konzessiv immerhin, dennoch, trotzdem, nichtsdestotrotz, nichtsdestoweniger usw.

 

  Beispiele
konsekutiv also, demzufolge, folglich, infolgedessen, mithin, so, somit, deswegen, deshalb usw.

 

  Beispiele
adversativ jedoch, doch, dagegen, stattdessen, hingegen, allerdings, dennoch, indes, indessen, vielmehr usw.

 

  Beispiele
disjunktiv andernfalls, sonst usw.

 

  Beispiele
temporal danach, davor, anschließend, währenddessen usw.

 

  Beispiele
restriktiv insofern, nur, freilich, allerdings, indessen usw.