Die Vollverben

 

Vollverben haben eine lexikalische Bedeutung und können im Gegensatz zu Modalverben, Hilfsverben, Kopulaverben und Funktionsverben in ihrer finiten Form allein das Prädikat des Satzes bilden.

 

Beispiele
Boris kommt aus Bonn.
Lena freut sich auf die Sommerferien.
Es schneit.
Sie erzählte uns eine schöne Geschichte.
Wer nahm an der Demonstration teil?