Persönliche / unpersönliche Verben

 

Unpersönliche Verben sind Verben, die mit dem unpersönlichen es als Subjekt verbunden werden. Es geht vor allem um Witterungsverben oder solche, die Änderungen in der Tages- und Jahreszeit bezeichnen.

 

Beispiele
blitzen, dämmern, gewittern, donnern, hageln, nieseln, schneien, föhnen, dunkeln, herbsteln, weihnachten, reifen, tagen, wetterleuchten

 

Es gibt auch weitere unpersönliche Verben, die sich keiner semantischen Obergruppe unterordnen lassen.

Beispiele
geben, handeln, hapern, kriseln, mangeln, menscheln