Subjektive Bedeutung der Modalverben

 

Die subjektive Bedeutung der Modalverben umfasst modale Bedeutungen, die die Beziehung des Sprechers zum Satz charakterisieren. Es geht vor allem um die Einschätzung der Realität eines Vorgangs (Vermutung) oder die Wiedergabe einer fremden Aussage.

 

Modalverben mit Vermutungsbedeutung

 

Modalverb Beispiele
Graduierung der Wahrscheinlichkeit
Umschreibung
müssen Ind. Paul muss um diese Zeit zu Hause sein.

95%

sicherlich
müssen KII Paul müsste um diese Zeit zu Hause sein.
85%
sehr wahrscheinlich
dürfen KII Paul dürfte um diese Zeit zu Hause sein.
75%
wahrscheinlich
können Ind. Paul kann um diese Zeit zu Hause sein.
50%
vielleicht
können KII Paul könnte um diese Zeit zu Hause sein.
40%
möglicherweise

 

 

Bemerkung zu nur können

 

Wenn das Modalverb können von nur begleitet wird, dann ist es mit müssen gleichzusetzten.

 

Beispiel
Das kann nur eine Verwechslung sein.
=
Das muss eine Verwechslung sein.